Tradition in zweiter Generation

Jenny und Ronja sind als erfolgreiches Mutter-Tochter-Duo nun schon in der zweiten Generation die kreativen Köpfe hinter den drei Jenny B's Shops und der Kasseler Tattoo Convention, der Tattoomenta.

2006 zogen sie gemeinsam nach Kassel und relativ zügig begannen dann auch die ersten Fernsehsender anzufragen, um das bunte Gespann in diversen TV-Formaten vorzustellen.

Der Rest ist dann sprichwörtlich Geschichte: Nach Kassel eröffneten die Jenny B's Tattoo Shops in Paderborn und anschließend in Göttingen.
2007 ging die Kasseler Tattoo Convention ins erste Jahr und ist bis heute eine der erfolgreichsten und beliebtesten Messen Deutschlands.

Bevor die Erfolgsgeschichte "Jenny B" ihren Anfang in Kassel nahm, fand sie ihren Urspung als Jenny 1989 ihre Ausbildung zur Tätowiererin begann.

Nebst doch sehr wenigen Kolleginnen behauptete sie sich zunehmend unter ihren männlichen Kollegen - das war auch wichtig, denn auf Conventions war sie oft die einzige Tätowiererin.

Sie arbeitete lange im B52 in Berlin und festigte ihre Fähigkeiten durch nationale und internationale Conventions und viele Guestspots in Deutschland und im Ausland.

Nach all den Jahren auf Reisen entschloss sich Jenny 2006 dazu, in Kassel sesshaft zu werden.

Heute blickt sie auf viele Jahre Erfahrung und Ansehen in der Tätowierbranche zurück.

 

Ronja wuchs von klein an in die Tattooszene hinein, obwohl sie anfangs wenig Interesse an dem Lifestyle ihrer Mutter hatte. Mit 14 sollte sich das schlagartig ändern und Ronja beschloss, ihren eigenen Pfad in der Tattooszene zu gehen und ging als Tattoo-Lehrling bei ihrer Mutter in Ausbildung.

Seit Ronja 15 Jahre alt ist tätowiert sie, jedoch hat sie im Laufe der Zeit auch einen sehr starken persönlichen Wandel vollzogen, der mit der Geburt ihrer Tochter seinen Anfang fand.

Ihre Ansicht zu Tätowierungen ist heute eine sehr spirituelle. Für sie bedeuten Tätowierungen weit mehr als reiner Körperschmuck; für sie rückte die Ganzheitlichkeit ihrer Werke in den Fokus. Tätowierungen sind in Ronjas Augen Spiegel der Seele, aber auch ein Mittel zur Heilung und zur Persönlichkeitsentfaltung.

In dieser Entwicklung entstand auch Ronjas Idee vom "Selflove Club", den sie auch intensiv in ihren Tätowierungen verarbeitet. Die Verbreitung von Selbstliebe ist ihr Weg.

So nahm die Entwicklung von "Jenny B's Tattoo" mit den beiden starken Frauen Jenny und Ronja ihren Lauf und wird sicherlich noch eine ganze Weile bestehen bleiben.

GET INKED OR DIE NAKED

© 2018 Jenny B. Tattoo